Schutzbauwerk Typ "SBW 100"
in Görlitz



Das hier besichtigte Bauwerk ist ein Typenbau für 100 Personen und dient dem Zivilschutz der Bevölkerung vor Allem des Busbahnhofes von Görlitz.
 
Das Bauwerk mit den Ausmaßen von ca. 12 x 9 Metern, verfügt neben einer einfachen Schleuse mit Dekontaminierungsdusche, über eine Lüftungsanlage mit Kiesdruckwellendämpfer, sowie über 4 WC und einer Wasserbevorratung von 2x 500 Litern. Das Bauwerk besitzt die Schutzklasse C und soll damit einer Detonation von Bomben mit 500 kg standhalten. Ein Schutz gegen atomare und chemische Angriffe bestand nicht, da keine Luftfilteranlage vorhanden war.
 
Der Bau begann 1962 und endete mit der Bauübergabe am 22.11.1963 an die Stadt Görlitz als Eigentümer unter der Verantwortung des "Ministerium des Inneren" als zuständige Behörde für den Luftschutz der DDR.
Der Bunker, welcher ab 1964 an das "Versorgungsdepot für Pharmazie und Medizintechnik Dresden" vermietet wurde, stand bis 1990 in ständiger Bereitschaft und wurde Ende der 1990er Jahre durch die Aufhebung der Schutzraumbindung überflüssig. Er wurde im Jahre 2010 abgerissen.
 
Ich danke dem Stadtfeuerwehrverband Görlitz e.V. für die Möglichkeit der Besichtigung.
 
 


 

top



 

Schutzbauwerke aus der DDR

- eine Dokumentation in Bildern -


Bunkerforum:

www.bunkerforum.info


DDR-Bunkerforum:

www.bunkernetzwerk.de


Hidden-Places Forum:

forum.hidden-places.de


sponsored by:

www.gabler-lt.de
Home   NVA   MfS   ZV   Post   MfNV   GSSD   Links   Kontakt   Impressum
Besucher: 0237782