Schutzbauwerk Typ "SBW 600"
in Dresden



In Dresden gibt es drei Zivilschutzanlagen wobei es sich um zwei Bauwerke des Typs "SBW 300" und einen des Typs "SBW 600" handelt.
 
Der hier vorgestellte "SBW 600"unterscheidet sich neben seiner Größe, wo er Platz für 600 Personen bei einer Nutzfläche (ohne Schleusen) von 418 qm liefert, auch durch folgende Eigenheiten: Er besitzt einen Sanitätsraum und eine Netzersatzanlage. Eine offensichtlich Dresdner Besonderheit ist der an der Decke hängende Wassertank.
 
Das Bauwerk ist in einer Doppelfunktion gebaut, wobei es in normalen Zeiten als PKW-Garage vorgesehen ist und im Ernstfall durch verschließen der Einfahrt zu einem Schutzraum wird.
Das Gebäude verfügt dann über die Schutzklasse B und hat eine Grundfläche von 16,5 m x 30,0 m. Die Deckenstärke beträgt 40 cm (über den Boxen) bis 50 cm (über dem Scheitel im Hauptraum), die Wandstärke beträgt 30 cm und die Bodenplatte ist 25 cm bis 34 cm stark. Die Baukosten beliefen sich auf rund 247-Tausend Mark.
 
 

     

 

top



 

Schutzbauwerke aus der DDR

- eine Dokumentation in Bildern -


Bunkerforum:

www.bunkerforum.info


DDR-Bunkerforum:

www.bunkernetzwerk.de


Hidden-Places Forum:

forum.hidden-places.de


sponsored by:

www.gabler-lt.de
Home   NVA   MfS   ZV   Post   MfNV   GSSD   Links   Kontakt   Impressum
Besucher: 0237782