Führungsstelle der 8. Garde-Armee
der GSSD in Nohra



In einem Waldstück unweit von Erfurt befand sich die Führungsstelle der 8. Gardearmee der sowjetischen Streitkräfte.
Die Anlage besteht aus mehreren Bauwerken, und wurde um 1968 gebaut und in den Jahren 1982 und 1988 erweitert. Da die Anlage in Friedenszeiten ruhte und erst beim Einsatzfall in Betrieb gehen sollte waren auch nur sehr wenige oberirdische Bauwerke vorhanden um eine Aufklärung zu erschweren.
Trotzdem wurde die Anlage im Jahr 1988 von amerikanischen Aufklären enttarnt.
Aus diesem Grund wurde ein Ausweichgefechtsstand gebaut indem ein vorhandenes Bauwerk auf einem Truppenübungsplatz in der Nähe von Kölleda massiv erweitert wurde. Offensichtlich wurde hier der Umbau 1988 damit auch beendet was aus dem Teilweise im Rohbau vorhandenen Schutzbauwerk zu schließen ist.
 
 


 

top



 

Schutzbauwerke aus der DDR

- eine Dokumentation in Bildern -


Bunkerforum:

www.bunkerforum.info


DDR-Bunkerforum:

www.bunkernetzwerk.de


Hidden-Places Forum:

forum.hidden-places.de


Home   NVA   MfS   ZV   Post   MfNV   GSSD   Links   Kontakt   Impressum
Besucher: 0237782

sponsored by:

www.gabler-lt.de