Hauptgefechtsstand der Volksmarine
Objekt Tessin 16/001



Nahe der Ortschaft Tessin (bei Rostock) befindet sich, für die Öffentlichkeit als Sägewerk und für die Angehörigen der NVA als Sendestelle getarnt, die Führungsstelle des Stellvertreters des Ministers und Chef der Volksmarine der DDR für den Kriegsfall. Das Schutzbauwerk, welches in den Jahren 1969 - 1973 gebaut und am 01.07.1974 in Dienst gestellt wurde, verfügt über 2 Etagen mit den Grundmaßen von ca. 58 x 49 Metern. Darüber befindet sich ein 2 Meter hohes, halb mit Kies gefülltes Zwischengeschoss sowie eine überkragende Zerschellschicht von 4,60 Metern Stärke. Das Bauwerk hatte, als eines der wenigen in der DDR die höchste Schutzklasse "A", was sich, nicht zuletzt, an den gefederten Fußböden und Technikplattformen widerspiegelt. Ebenso sichert ein Schleusenbereich mit einer 3,5t schweren Außentür den Eingang des Bauwerkes. Als Besonderheit findet man einen Raum, in welchen im Rahmen einer Erprobung einer neuen Dämpfung, die Federung des Fußbodens durch eine Art "Stoßdämpfer" ersetzt wurde und damit das typische Schwingen unterdrückt wird.
 
 

 

 

top



 

Schutzbauwerke aus der DDR

- eine Dokumentation in Bildern -


Bunkerforum:

www.bunkerforum.info


DDR-Bunkerforum:

www.bunkernetzwerk.de


Hidden-Places Forum:

forum.hidden-places.de


sponsored by:

www.gabler-lt.de
Home   NVA   MfS   ZV   Post   MfNV   GSSD   Links   Kontakt   Impressum
Besucher: 0237782