Flugabwehr-Raketen-Abteilungs-Gruppe 411
der NVA in Badingen



Die Rakete "S200 Wega" diente der Bekämpfung strategischer Luftziele in großen Reichweiten, wie fliegende Kommandozentralen, Aufklärungsflugzeuge, Träger von luftgestützten Marschflugkörpern. Dabei machte der gefächerte Aufbau der Abschußstellungen den überlappenden Abschuß in bestimmten Sektoren möglich.
Die Flugabwehr-Raketen-Abteilungs-Gruppe 411 (FRAG-411) Badingen wurde 1985 formiert und nahm 1987 ihren Dienst im "Diensthabenden System" (DHS) auf. Nach der Wiedervereinigung wurde sie Bestandteil der nationalen Luftverteidigung des vereinigten Deutschlands. Die Einheit ging im Sommer 1992 außer Dienst. Der Komplex wurde in die USA überführt und diente dort Versuchszwecken.
Das DHS-Objekt war in 3 Zonen aufgeteilt, welche untereinander streng geteilt waren. Diese Anlage bei Badingen ist inzwischen weitestgehend zurückgebaut und von Vandalismus gezeichnet.
 
 

Technischer Bereich:
   
Funktechnischer Bereich:
     
Stellungs Bereich:
     

 

top



 

Schutzbauwerke aus der DDR

- eine Dokumentation in Bildern -


Bunkerforum:

www.bunkerforum.info


DDR-Bunkerforum:

www.bunkernetzwerk.de


Hidden-Places Forum:

forum.hidden-places.de


sponsored by:

www.gabler-lt.de
Home   NVA   MfS   ZV   Post   MfNV   GSSD   Links   Kontakt   Impressum
Besucher: 0237782